Kostenlos Hüter Der Erinnerung - The Giver anschauen, Kinofilm und Serien download. Gratis Hüter Der Erinnerung - The Giver herunterladen.
Find free english cinema movies
Kostenlos Hüter Der Erinnerung - The Giver anschauen, Kinofilm und Serien download. Gratis Hüter Der Erinnerung - The Giver herunterladen. Neue Kinofilme und empfohlene DVDs News User Anmeldung auf movie4k.to Register Häufig gestellte Fragen FAQ Kontakt Kontakt
Suche
   
Alternativlinks

Film ansehen

Hüter der Erinnerung - The Giver  

Hüter Der Erinnerung - The Giver

    Quality: Movie quality DVDRip/BDRip  
Der 16 Jahre alte Jonas lebt in einer scheinbar idealen Welt. Es gibt keine Kriege, keine Armut, keine Gewalt. Doch die Menschen zahlen einen hohen Preis für so viel Harmonie: Sie kennen weder Liebe noch Freude oder Farben, in ihrer Gemeinschaft ist alles grau und gleich. Denn der Rat der Ältesten bestimmt über das gesamte Leben, von der Geburt über die Hochzeit bis zum Tod. Kinder werden von Leihmüttern ausgetragen und den Eltern nur solange gegeben, bis sie reif sind, eine zugewiesene Aufgabe in der Gemeinschaft zu übernehmen. Die Vorsitzende des Ältestenrates ernennt Jonas zum neuen "Hüter der Erinnerung". Sein Amtsvorgänger lehrt ihm all das Wissen, das er stellvertretend für die gesamte Menschheit bewahren soll...

Download “Hüter der Erinnerung - The Giver” in HD Qualität!

Trailer
Der Film wird nicht abgespielt? Klick hier!

view Hüter der Erinnerung - The Giver
 
IMDB Rating: 6.60 | ALS OFFLINE MELDEN
|

Genre: Drama , Sci-Fi  | Länge: N/A | Land/Jahr: 2014
Regie: Phillip Noyce  |  Schauspieler: Jeff Bridges, Meryl Streep, Brenton Thwaites, Alexander Skarsgård, Katie Holmes


+ Kommentar abgeben für Hüter Der Erinnerung - The Giver

Habbydeath

28.01.2015
20:31
Filmthema wirklich grau in grau! Ich fnd ihn nicht fesselnd. Film-Q-T 4/5/5 von 10. Meines Erachtens ein "Fehlversuch"! Totale geistige Fehlversuche und lächerliche "Spoiler-Botschaften" produzieren und plappern hier zur Zeit die Deppen und HOHLKÖPFE *** DasBrain, West4, Krabala1, Renegat und reliops ***! Wehret den Anfängen und ignoriert diese Ignoranten und Grammatik-Legasteniker, die bisher nur Unfrieden, Disharmonie, Krwalle und Konflikte produziert haben. Gebt ihnen, was ihnen zusteht: MINUS, MIUNUS, MINUS!
+11   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
Charlieby

30.01.2015
18:26
Habbydeath, mach weiter so und ignoriere Besserwisser, die auf bei einem Flüchtigkeitsfehler sofort Wiki aufrufen
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
 
z3ro22

13.02.2017
19:32
Das ist halt ein Film für Erwachsene nichts für kleine Kinder, die darin kein Sinn sehen. Ich fand den Film super und das bleibt auch so. Allerdings, ist das auch ein Grund warum Grau in Grau evtl für die Welt ganz gut ist wie man an dein Geschreibsel sieht. Emotionen sind der Auslöser für Krieg und das ist Bewiesen.
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
 

monolith

17.03.2015
04:49
Beinhaltet Spoiler: Der Filmt könnte echt gut sein (bzw es ist eine Buchverfilmung), allerdings ist er zu tiefst unlogisch. Wenn die sich etwas spritzen, was die Gefühle unterdrückt, warum soll dies aufgehoben werden nur weil einer diese Grenze überschreitet? Warum haben dann alle plötzlich die Erinnerungen an Krieg usw zurück? Dinge die sie aus Erfahrung gar nicht wissen können?
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
Rageboy

07.02.2015
03:01
Filmisch gesehen hat der Film durchaus seine lichten Momente: Den langsamen Wechsel von s/w => Farbe, die eingeblendeten Szenen. Schwach bleibt er allerdings in seiner Story und auch dramaturgisch, da verkommt er dann zu Teenager-Romanze. Erste Liebe. Schrecklich. Wenn wenigstens etwas[censored]dabei wäre ... kann man von den Amis ja leider nicht erwarten. Macht Hollywood denn mittlerweile nur noch Teenager-Filme - und die auch noch prüde? Jeff Bridges und Meryl Streep geben sich zwar redlich Mühe, können aber so viel geballtem und 1000x gesehenen, abgedroschenen Ami-Müll nichts entgegensetzen.
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
GreyMurphy

02.02.2015
22:59
und wieder eine buchverfilmung, die in die hose ging. das buch was als Kind so fasziniert hat, wirkt auf der Leinwand blass, die schauspieler fehlbesetzt und die Änderungen in der storyline haben dem ganzen auch mehr geschadet als genutzt. imdb-wertung zu hoch angesetzt und für jene, die das buch kennen eine herbe enttäuschung
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
Jalle

02.02.2015
11:54
3/10 Die Grundidee des Filmes ist an sich gut. Aber der Film an sich Schrott. Weder regt der Film mit seinen dümmlich aufgesetzten philosophischen Fragestellungen zum Denken an noch besticht er durch Witz oder Hollywood-Klamauk. Die tiefgründigen Botschaften welche der Film womöglich vermitteln sollte bleiben zwischen reich angesiedelten oberflächlichen Bildern und Szenen stecken. Von dem Film bleibt nach einem guten Beginn nichts als bittere Leere. Schauspielerisch sind Meryl Streep und Jeff Bridges großartig, das allein reicht aber nicht einen Film sehenswert zu machen. Ich war schon lange nicht mehr so enttäuscht von einem Film. Wie man eine so gute Idee und einen derart guten Ansatz mit solch großem Potential derart schlecht umsetzen kann ist schon eine Nominierung für die Berries wert.
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
TemQ

30.01.2015
20:24
Der Film ist einfach nur lächerlich, hab mich schon so auf den Gefreut alleine schon wegen Jeff Bridges. Bin froh das ich nicht im Kino war und für solch eine[censored]e Geld ausgegeben hab, ich hab den Film fertig geschaut weil ich zu faul zum aufstehen war. Das Thema ist einfach nur schwach, Menschen ohne emotionen lachen auch nicht und freuen sich auch nicht und sind nicht gespannt weil das lösen alles Emotionen aus, aber die Tägliche Injektion soll das ja unterdrücken... ahjaaaaa jetzt da man sie auslässt kann man lieben soso...Der Film hat absolut keinen Höhepunkt und kommt nie richtig zur Sache das Ende fand ich auch mehr als Schwach, will jetzt ned spoilern aber ihr werdet schon selbst sehen wie lächerlich ein Film sein kann, da fand ich ja Hunger Games 10 mal besser. Tom 8/10 Bild 8/10 Film 2/10 96 minuten meines Lebens verschwendet. Da hilft die beste Star Besetzung nichts IMDB 6.60 AHJA würd nedmal ne 2 geben.
-4   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
MrBlonde

31.01.2015
04:40
Schön das du den Film so unaufmerksam geschaut hast. Da wird nämlich deutlich der Unterschied zwischen den normalen Gefühlen und den Emotionen (das sind die großen und tieferliegenden Gefühle), die dort keiner haben darf, erklärt. Wenn schon dieser wesentliche Part an dir vorbei gegangen ist, und du das Thema insgesammt schwach findest, wundert´s mich nicht das du mit diesem Film nichts anfangen kannst.
+2   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
 
Deadeye87

31.01.2015
08:33
Ist halt kein Ballerfilm, sondern ein Film für Menschen mit Bildung und Verstand.
+3   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
 
Deadeye87

31.01.2015
08:32
Ein interessanter, ruhiger Film. Erinnert etwas an die Romane von Stanislaw Lem. Nach 20 Minuten wollte ich abschalten, aber ich habe mich aktiv auf den Film eingelassen. Keine Action, kein Geballer, sondern die Frage nach dem "was macht die Menschlichkeit aus".
+2   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
MrBlonde

31.01.2015
04:51
Man vermische Equilibrium und Die Insel thematisch miteinander und lässt weitestgehend die Action weg, dann ergibt es diesen Film. Die Idee ist bei weitem keine Neuheit und trotzdem ist die Umsetzung solide und spannend. Eine Hommage an das "menschsein", mit einer eisklaten Meryl Streep und einem warmherzigen Jeff Bridges. Großartig!
+2   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
hemera

28.01.2015
23:27
sehr guter film, bravo jeff briges. aber nichts fur geistig behinderte/unterentwickelte leute..
-3   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
Charlieby

29.01.2015
03:29
Danke für den Kommentar. Meinst du mit geistig behinderte/unterentwickelte DasBrain, West4, Krabala1, Renegat und reliops? :-)))
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
 
Nalathan

29.01.2015
07:28
erinnert vom Aufbau und Handlung etwas an "Tribute von Panem"
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
 
MrBlonde

30.01.2015
09:45
Dem schließ ich mich an. Zwar ist die Inszenierung des Films ruhig(was hier wohl als langweilig empfunden wird), der Inhalt bzw. die Botschaft aber spricht für sich seblst. Nur für emotinal gesunde Menschen.
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
 
TemQ
>>
-6  
 
mcrious

30.01.2015
06:12
Mir hat er gefallen,einfaches Konzept mit Tiefgang. Gemütlich
+1   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
scifinist

29.01.2015
06:04
Wo ist mein geniales Post du blöeder Moderator?
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
scifinist

29.01.2015
03:37
In der Welt der Gleichheit, in der es keine Kriege, keinen Hass gibt, bist Du Kampfdrohnen-Pilot, und Du was Besonderes! So beginnt der Film..Mein bester Freund soll "verloren" gehen? Wie bitte Älteste?! Präziser Sprachgebrauch, präziser Sprachgebrauch!! Sprüche wie "Was ist Liebe" geben einem den Rest. ein eher schlechter Kinderfilm -4/10
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
effect333

28.01.2015
20:02
Naja 6.60 ist für mein Geschmack zu hoch 4,40 würde es eher treffen. Der Film ist an sich ein Kinderfilm. Grundlagen für Story wären perfekt mit ausbau Talent. Nur wurde daraus nichts gemacht und Langweillig gestaltet. Bild und Ton sind sehr gut. Film ansich naja einmal sehen dann is gut.
-1   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT
Lorbatz

28.01.2015
15:32
sehenswert
0   guter Kommentar! schlechter Kommentar!
>> ANTWORT